Früher habe ich mich nach der Schule oft stundenlang in meinem Bett verkrochen und gelesen. Oder im Sommer auf der Wiese gelegen und Tausend-Seiten starke Bücher wie „Vom Winde verweht“ verschlungen. Ich habe es geliebt mich in den Geschichten der Protagonisten zu verlieren und dabei alles um mich herum zu vergessen. Heute nehme ich mir leider viel zu selten die Zeit dazu, oft fallen mir bereits nach ein paar Seiten die Augen zu. Trotzallem liebe ich das Lesen immer noch sehr und fühle mich am wohlsten, wenn mich ein Stabel guter Bücher umgibt. Kein Wunder also, dass ich unserem Schatz bereits vor ihrer Geburt neben Must-Have-Löwenrassel, niedlich bedruckten Mulltüchern & den entzückensten Strickschuhen die man sich vorstellen kann auch die ersten Bücher gekauft habe.

Vor ein paar Tagen ist im Kinderzimmer nun endlich ein Bücherregal eingezogen. Wenn das nicht der beste Anlass ist euch wie versprochen endlich eine Auswahl unserer liebsten Kinderbücher vorzustellen.

Eine kurze Anmerkung noch vorne weg: Ein Großteil der Bücher die ich euch hier vorstelle ist laut Altersempfehlung eigentlich erst für ältere Kinder ab 24 Monaten geeignet. Wir lesen aber trotzdem jedes einzelne davon unheimlich gerne (Und das schon ziemlich lange, schaut mal wie abgegriffen einige der Bücher schon sind!) und da es Pappbilderbücher sind kann das Babymädchen sie auch selbst umblättern, ohne dass ein Buch dabei Schaden nimmt. Hier ist sie also – unsere kleine, feine Sammlung an Lieblingsbüchern…

Babys erste Bilder: Tiere & Babys erste Bilder: Unterwegs

Unser Start in die Welt der Bücher waren diese beiden Pappbilderbücher. Durch die starken Hell-Dunkel-Kontraste der einfachen, aber sehr liebevoll gestalteten Bilder, eignen sie sich perfekt schon für die ganz Kleinen. Mittlerweile möchte das Babymädchen sie nur noch selten anschauen, trotzdem wollte ich sie gerne in diese Liste aufnehmen, weil wir sie hier die ersten Monate rauf & runter geschaut haben. (Kurze Anmerkung: Leider haben wir im Urlaub das „Unterwegs-Buch“ verloren, weshalb ihr davon hier kein Bild finden könnt.)

Das Picobello Mäuschen – Nach dem Baden sieht die Maus wieder picobello aus

Wir waren alle sofort verliebt in die kleine Maus, die zuerst eigentlich gar nicht baden gehen möchte, dann aber doch ziemlich viel Spaß dabei hat. Sooo niedlich und unfassbar schön illustriert! Besonders toll: Es gibt auch ein Picobello Badelied zum mitsingen!

Das Picobello Mäuschen- Mit dem Mäusepo auf´s Mäuseklo

Ganz zufällig, es war beim Anhören des Picobello Badelied´s, haben wir entdeckt das bereits der zweite Band von unserem heiß geliebten Mäuschen erschienen ist. Diesmal nimmt uns die kleine Maus mit auf´s Klo. Und selbstverständlich gibt es auch dazu wieder das passende Picobello-Klo-Lied. Wir sind beim ersten Hören aus dem Quieken nicht mehr raus gekommen!

Klopf! Klopf! Komm herein, keiner bleibt heut Nacht allein!

„Ein kleiner Junge namens Till, der ein Schläfchen halten will…“ An Schlaf ist jedoch erstmal nicht zu denken, denn ein Tier nach dem anderen klopft an Till´s Tür und bittet um einen warmen Unterschlupf in dieser kalten Winternacht. Die Geschichte ist in kurzen Reimen verfasst und die Message dahinter irre schön: Keiner bleibt heute Nacht allein. Und dafür kann man zur Not auch ein wenig zusammenrücken. Hach schön!!!

Hopp! Hopp! Aufgewacht, die Sonne lacht!

Ist die Fortsetzung von „Klopf! Klopf! Keiner bleibt heut Nacht allein!“ Die Geschichte vom ersten Buch wird hier wunderschön weiter erzählt. Ein Freund von Till kommt nach dem langen Winter zu Besuch und alle sollen mithelfen beim Kuchen backen und putzen. Doch leider fällt das Aufstehen nach dem langen Winterschlaf nicht jedem so leicht… Das Babymädchen liebt es sogar noch mehr wie den ersten Teil!

Giraffenkuss und Kroko-Schmatz: Jede Mama küsst ihr Kind

So irre süß, das ich es einfach haben musste! Schon Monate vor der Geburt. Was ich da noch nicht wusste: wie viel Wahres darin steckt. Ich kann nämlich gar nicht aufhören unseren Schatz von Kopf bis Fuß mit Küssen zu bedecken. Im Buch küsst auf jeder Doppelseite eine andere Tiermama ihr Kind, begleitet von einem kurzen Reim. Wohl unser meist gelesenes Buch überhaupt!

Sooo viele Tiere! Mein lustiger Such-und Ratespass

In dieses Buch habe ich mich wegen der herrlich schönen Ilustration von Pippa Curnick sofort verliebt. Außerdem mochte ich, dass man darin neben Hund, Katze & Co. auch so ungewöhnliche Tiere wie den Sternnasenmaulwurf, Narwal, Katta und die Venusmuschel findet. Und beim Staunen darüber kann man nebenbei noch ganz spielerisch ihre Gemeinsamenkeiten & Unterschiede entdecken. Wisst ihr was Hummel und Zebra gemeinsam haben? Na klar! Die Streifen!

Lotta entdeckt die Welt: Auf dem Bauernhof

In gestreiften Strümpfen, bunten Gummistiefeln und leuchtend gelber Jacke entdeckt Lotta die Welt. Wir haben dieses kleine Mädchen sofort lieb gewonnen und schauen ihr so gerne dabei zu, wie sie von den Schafen, zum Garten und weiter zur Kuhweide hüpft, immer begleitet von der Hofkatze und ihrem Teddybären. Was mir echt gut gefällt an diesem Buch, ist die Kombi aus Foto und Illustration. Und es macht so Spaß mit dem Babymädchen die vielen liebevollen Details zu entdecken!

Damit es nicht langweilig wird verstecke ich regelmäßig einen Teil der Bücher in einer Kiste und hole sie nach zwei bis drei Wochen wieder heraus. In Zukunft werden wir das Babymädchen aber sicherlich in einer Bibliothek anmelden. Zu meiner riesigen Freude liebt sie Bücher nämlich genauso wie ich und möchte sie mehrmals täglich anschauen.

Seit ein paar Wochen lesen wir übrigens nicht mehr nur ihre Bücher, sondern blättern mit großer Begeisterung auch durch die verschiedensten Zeitschriften. Vom kostenlosen Apotheken-Familienheft, über Werbehefte, bishin zu meinem Couch-Magazin, wird hier alles angeschaut, was dem Babymädchen zwischen die Finger kommt. Und ich platze jedesmal wieder vor großem Mamastolz, wenn ich sehe wie sie es schafft die feinen Seiten umzublättern und dann auf alle Bilder zeigt, damit wir ihr erzählen was darauf zu sehen ist.

Alle Bücher im Überblick:

Anmerkung: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Alle hier vorgestellten Bücher sind von mir selbst bezahlt. Ich stelle diese Bücher vor, weil ich darin einen Mehrwert für meine Leser sehe.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.