Monthly Update #4

img_7830b

Es ist schon bald wieder Weihnachten, unglaublich! Heute haben wir im Kindergarten wie wild Weihnachtsplätzchen gebacken und Karten gebastelt. Huih, wie schnell die Zeit vergeht. Deswegen hier ganz schnell mein Novemberrückblick.

Das war: November. Es ist bitterkalt geworden. Die Tage sind meist grau und nebelverhangen. Doch an manchen Tagen scheint die Sonne vom azurblauen Himmel und taucht am Abend alles in ihr goldenes Licht. Diese Lichtblicke brechen das Novembergrau und lassen mein Herz hüpfen. Anfang November fällt der erste Schnee und in den Läden herrscht bereits der Weihnachtswahnsinn.  Ich fühle mich ein wenig überfordert von all dem Lichtergefunkel und frage mich wo eigentlich die Zeit geblieben ist. War nicht eben erst Herbstanfang, hallo?! Deshalb konzentriere ich mich lieber auf all das schöne um mich…

Lieblingsmomente: Das gemütliche Kaffeedate mit meiner lieben Kollegin. Es gibt Heidelbeertörtchen und eine gigantische Tasse mit heißer Schokolade und Sahne. (Falls du mitliest: Das muss unbedingt wiederholt werden!) Meine Geburtstagswoche. Die beginnt mit einem 2-tägigen Kurztrip nach Prag. Weiter geht es mit einer wunderbaren Geburtstagsfete am Samstag mit (fast) all meinen Lieben. Zusammen sitzen, gemeinsam lachen, essen, trinken und die Zeit vergessen. Hach war das schön!

Bestes Essen: Der Burger bei Dish in Prag (ich habe bereits hier davon berichtet!) war einfach fantastisch.

img_7843

Lieblinge des Monats: Meine Lieblingsdinge wurden fast ausnahmslos in Prag gekauft. Die wunderhübsche Tasse habe ich hoch oben auf der Prager Burg in einem Starbuckscafé erstanden. Die zart goldene Prägung auf der Tasse zeigt die Karlsbrücke und die Prager Burg und ist in meinen Augen ein perfektes Andenken an diese zwei schönen Tage in Prag. Die beiden Kettchen und das Schälchen sind ebenfalls von unserem Kurztrip. Mein absoluter Liebling ist der Ring von Sophie by Sophie. So lange habe ich ihn bei zwei Bloggerkolleginnen angeschmachtet, die dieses hübsche Stück schon länger besitzen und ihn nun endlich zu meinem Geburtstag vom Herzensmann geschenkt bekommen.

Was mich glücklich macht: Manchmal trifft man Menschen, die direkt ins Herz wandern und sich dort breit machen. Es fühlt sich so an, als wären sie schon eine Ewigkeit da gewesen, obwohl man sie erst wenige Monate kennt. Solche Menschen habe ich in einigen meiner Kolleginnen gefunden. Unglaublich. Aber wahr. Und so schön.

Das kommt: Für die letzten Tage des Jahres ist noch einiges geplant. Ich möchte endlich ins Kino um „Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind“ zu schauen. Ich freue mich auf einen Abend im flauschigen Kinosessel, Popcorngeraschel und Schlürfen am halb leeren Becher Cola. Außerdem müssen noch jede Menge Geschenke besorgt, Weihnachtsplätzchen gebacken und der Tannenbaum ausgewählt und beschmückt werden. Da wir dieses Jahr das erste Mal bei uns zu Hause Weihnachten feiern (und nicht wie üblich bei den Eltern meines Liebsten), ist es mir besonders wichtig, dass alles hübsch & gemütlich ist. Es stehen außerdem noch diverse Weihnachtsfeiern auf der Agenda und die Silvesterfeierei will auch noch geplant werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken



2 thoughts on “Monthly Update #4”

  • Wieder ein sehr schöner Rückblick. ich habe auch fleißig gebacken und werde mich so langsam an die Silvestervorbereitungen machen, Weihnachten ist auf meinem Zettel schon abgehakt, also organisatorisch 😀
    Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende!
    Liebe Grüße

  • Während ich deine Zeilen lese, wundere ich mich, wie wahnsinnig unterschiedlich zwei Schwestern doch sein können.^^ Du bist echt ein wunderbarer, einzigartiger Mensch und ich habe großen Respekt vor deiner Kreativität und allen, was du schon in deinem Leben erreicht hast! Ich finde es toll, dass du so viel Liebe fürs Detail hast, für kleine Dinge, wie Ringe und Tassen und, und, und, während ich der Meinung bin, den zweitgrößten Berg der Sinai besteigen zu müssen, um irgendwie beeindruckt zu sein. Dass du dich auf Weihnachten freust, Plätzchen bäckst, während ich im Sand an den Pyramiden spiele, ohne auch nur einen Gedanken an Weihnachten zu verschwenden. Liebes Schwesterherz, es ist ein Geschenk, so unterschiedlich zu sein, sich gegenseitig zu inspirieren und sich einfach an den Stärken und Talenten des Anderen freuen zu können. Ich hab dich sehr lieb :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.